„Gesund Abnehmen durch das Abnehmprogramm Abnehmen mit Genuss“
Alles so schön bunt hier - Frozen Yogurt
yuliyagontar / stock.adobe.com

Tipps

Alles so schön bunt hier – Frozen Yogurt

Frozen Yogurt ist schon lange im Trend. Doch ist er wirklich eine leichte Alternative zum Speiseeis, wie viele Anbieter vermitteln? 


Der Mix macht’s 
Mit bis zu 1,5 Prozent Fett ist der gefrorene Joghurt im Gegensatz zum Milchspeiseeis tatsächlich vergleichsweise fettarm. Das liegt daran, dass weder Sahne noch Ei hinzugesetzt sind, wie es bei vielen Speiseeissorten der Fall ist. Allerdings enthält er eine gewisse Menge an Zucker. Der kann auch auf die Hüften schlagen. Ob Frozen Yogurt tatsächlich eine leichte Alternative zum herkömmlichen Eis ist, hängt also immer auch von der Portionsgröße ab  Und von den sogenannten Toppings, die man zusätzlich auf den Joghurt gibt. Hier kann man zwischen Schokolade, Gummibärchen, bunten Zuckerperlen, gefriergetrocknetem oder frischen Obst und diversen Saucen wählen. Wer eine leichte Variante möchte, sollte also besser eine kleine Portion wählen, zu frischem Obst greifen und die Schokosauce weglassen.

Selber machen
Für Frozen Yogurt eignet sich jeder Joghurt: Wer Kalorien sparen möchte, nimmt einen fettarmen Naturjoghurt. Cremiger wird’s mit 10-prozentigem Joghurt und laktosefrei mit Sojajoghurt.

Basisrezept:

  • 1 kg Naturjoghurt oder griechischen Joghurt mit geringem Fettanteil
  • 1 EL Agavendicksaft oder Honig
  • Zitronensaft nach Geschmack
  • Nach Belieben Obst, Kakaopulver oder Vanilleschoten hinzufügen.

Alle Zutaten in einen möglichst leistungsstarken Mixer geben und pürieren. Anschließend in eine Auflaufform geben und für 2 Stunden im Gefrierschrank kalt werden lassen. Achten Sie darauf, die Masse in regelmäßigen Abständen – am besten alle 30 Minuten –  kräftig umzurühren. So wird das Eis später herrlich cremig. Als Toppings eignen sich zerkleinerte Nüsse wie Mandeln oder Walnüsse, Früchte oder Kokosraspeln.

Bei den Toppings sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Frisch und leicht sind  saisonale Früchte wie Kirschen, Beeren, Mango oder Melone.


© wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG

Man muss es schon wollen

Gesund abnehmen mit Genuss - Testimonial Jennifer

Jennifer, 23 Jahre
hat bisher 10 Kilo abgenommen.

Mein Tipp:

mit den Informationen intensiv auseinandersetzen und dran bleiben!

Anfangs hat mir der Wochenplan ganz schön die Augen geöffnet, was ich früher so alles in mich reingefuttert habe. Offen gesagt, war das für mich ein kleiner Schock. Mir ist klar geworden, dass ich ein Mensch bin, der einen Plan braucht, an den er sich klar halten kann. Und er darf nicht radikal sein. Schließlich will ich langfristig gut damit leben.

In den Kursen von „Abnehmen mit Genuss“ lerne ich, welche Lebensmittel für mich gut sind und in welchen Mengen. Ich muss nicht hungern, und da ist sogar ab und an mal ein Stück Schokolade drin. Außerdem mache ich jetzt mehr Sport. Ein Nebenher-Programm ist „Abnehmen mit Genuss“ jedoch nicht. Man muss sich schon drauf einlassen.

Man muss es schon wollen

Gesund abnehmen mit Genuss - Testimonial Jennifer

Jennifer, 23 Jahre
hat bisher 10 Kilo abgenommen.

Mein Tipp:

mit den Informationen intensiv auseinandersetzen und dran bleiben!

Anfangs hat mir der Wochenplan ganz schön die Augen geöffnet, was ich früher so alles in mich reingefuttert habe. Offen gesagt, war das für mich ein kleiner Schock. Mir ist klar geworden, dass ich ein Mensch bin, der einen Plan braucht, an den er sich klar halten kann. Und er darf nicht radikal sein. Schließlich will ich langfristig gut damit leben.

In den Kursen von „Abnehmen mit Genuss“ lerne ich, welche Lebensmittel für mich gut sind und in welchen Mengen. Ich muss nicht hungern, und da ist sogar ab und an mal ein Stück Schokolade drin. Außerdem mache ich jetzt mehr Sport. Ein Nebenher-Programm ist „Abnehmen mit Genuss“ jedoch nicht. Man muss sich schon drauf einlassen.

Login

für registrierte Teilnehmer