< Zurück

Es ist wieder Kürbiszeit!

Ob Butternuss, Hokkaido oder Muskat –  der Kürbis kann mehr als nur Herbstdekoration oder Fratzengesicht an Halloween sein. Denn das Herbst-Gemüse ist kalorienarm und voller guter Nährstoffe.

Rund und gesund

Rund 200 der 800 bekannten Sorten sind essbar. Die runden und teils schweren Kürbisse bestehen aus 90 Prozent Wasser und enthalten pro Hundert Gramm Fruchtfleisch nur 27 Kalorien. Dafür aber umso mehr Nährstoffe: Im Hokkaido-Kürbis zum Beispiel steckt Beta-Carotin, daraus bildet der Körper Vitamin A und hält Haut und Schleimhäute gesund. Zusammen mit Vitamin C ist das Gemüse außerdem ein Booster für das Immunsystem.

Herbstlicher Fitmacher 

Da der Kürbis je nach Sorte durch nussige, süßliche oder auch würzige Geschmacksnoten besticht, bleibt der kreativen Küche keine Grenzen gesetzt. Während der Hokkaido-Kürbis besonders gut als wärmende Suppe schmeckt, der Butternuss-Kürbis im Ofen gebacken sein Aroma entfaltet, eignet sich der Muskat-Kürbis ideal als Topping im Salat oder in einem Nudelauflauf.
Noch ein Tipp: Kaufen Sie nur Kürbisse, deren Stiel und Schale unversehrt ist. Bei Zimmertemperatur hält er sich eine Woche, in kühlen Räumen, wie dem Keller, bis zu mehreren Wochen. 


© wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG

 

Es ist wieder Kürbiszeit! © istockphoto.com / los_angela
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz