< Zurück

Ohne Prozente

Fasching ist vorbei und das ist der ideale Zeitpunkt, alte Gewohnheiten abzulegen und zum Beispiel auf Alkohol zu verzichten.

Versteckter Dickmacher

Wein, Bier, Prosecco oder Cocktails – viele dieser beliebten Partygetränke sind fast so kalorienreich wie manche üppige Mahlzeit.1 g Alkohol enthält 7 Kalorien. Ein Glas Rotwein (0,2l) hat 134 Kalorien, also etwa so viel wie ein Vanillepudding (125g / 150 Kalorien). Ein Cocktail mit Fruchtsaft, Sahne und Sirup kann schon mal über 200 Kalorien haben. Denn vor allem die Kombination aus Hochprozentigem, Fett und Zucker hat es in sich. Das Ergebnis einer europaweiten Langzeitstudie, die den Einfluss der Ernährung auf die Entstehung von Krankheiten wie Krebs erforscht hat, zeigt: Wer regelmäßig Alkohol trinkt, nimmt an Gewicht zu, vor allem an der Taille. Dazu kommt, dass Alkohol ein Zellgift ist und damit den Organen schadet – allen voran der Leber. Denn in ihr wird der Alkohol mit oberster Priorität abgebaut. Die Fettverbrennung dagegen wird gestoppt und das führt zu dem berühmten „Hüftgold.“ 

Außerdem stimulieren Wein, Wodka und Co. die Magenschleimwand und machen Lust auf Essen. Wer verzichtet, kann sich also nicht nur über niedrigeren Blutdruck und besseren Schlaf, sondern auch über weniger Kilos auf der Waage freuen.

Bewusst und gesund

Nutzen Sie die Zeit bis Ostern und gönnen Sie Ihrem Körper eine Pause. Greifen Sie zu zuckerreduzierten Limonaden oder Eistees. Getränke wie Infused water sind eine tolle alkoholfreie Alternative. Dazu einfach eine große Karaffe mit stillem Wasser befüllen und nach Belieben frische Früchte, Gurkenscheiben und Minze dazu geben. 


© wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG

 

Ohne Prozente © Vsevolod Belousov / Alamy Stock Foto
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz