< Zurück

Lernen Sie, Süßem zu widerstehen

Sie sind „süchtig“ nach Süßem? Lesen Sie, wie Sie mit der Gier nach Süßem umgehen lernen.

Sie können Schokolade & Co. einfach nicht widerstehen? Süßes steht regelmäßig auf Ihrem Speiseplan? Und wenn Sie zugreifen, gibt es kein Halten? Eine Studie der Princeton Universität zeigt auf, dass regelmäßiger Zuckerkonsum Veränderungen im Gehirn nach sich zieht, und zwar ähnlich wie bei einer Abhängigkeit von Kokain oder Morphium. Andere Wissenschaftler sagen dagegen, dass Menschen  einfach aus Gewohnheit viel Süßes essen. Die Folge: Wenn jemand permanent viel Süßes isst, gewöhnt sich der Körper daran und verlangt immer mehr davon.

Da ein hoher Zuckerkonsum schädlich sein kann, raten Experten zur „Entwöhnung“. Sie empfehlen, die „süße Sucht“ langsam zu reduzieren. Beispielsweise die Menge Zucker zum Kaffee nach und nach einzuschränken, bis er auch mit wenig oder sogar ohne Zucker schmeckt. Speisen mit ca. 1/3 weniger Zucker als im Rezept angegeben zuzubereiten und generell möglichst unverarbeitete Lebensmittelmittel zu verwenden, also anstatt Konserven frisches Obst.

Hier die besten Tipps, wie Sie lernen, Süße zu widerstehen:

  • Regelmäßig essen! Am besten die drei Hauptmahlzeiten. Das hält den Blutzuckerspiegel konstant und verhindert Heißhunger auf Süßes.
  • Das Frühstück ist wichtig. Eine Mahlzeit mit Getreideflocken oder Vollkornbrot, Obst und Joghurt ist ideal.
  • Obst bietet viele wichtige Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe und ist ein guter Ersatz für Süßigkeiten. Da es jedoch auch Zucker und Fruchtzucker enthält, lieber bewusst genießen.
  • Viel Bewegung lenkt von den Versuchungen ab.
  • Keine Süßigkeiten greifbar in die Nähe stellen und auch nicht bevorraten. Lieber gezielt kleine Mengen einkaufen.
  • Hände weg von süßen Soft-Drinks. Säfte möglichst nur verdünnt als „Schorle“  trinken!  
  • Künstliche Süßungsmittel sind keine Lösung. Sie haben zwar fast keine Kalorien haben, verringern aber nicht das Verlangen nach Süßem.

Zuckerreduziert leben lohnt sich, auch wenn es anfangs schwer fällt. Schon nach einigen Tagen sollte das Zucker-Verlangen nachlassen

© iStock_000008819264 yuri