„Gesund Abnehmen durch das Abnehmprogramm Abnehmen mit Genuss“

Rezept

Apfel Crumble

Nährwertangaben pro Portion Kalorien 209 kcal

  • Zubereitungszeit ca. 30 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad normal
  • Entspricht den Abnehmen mit Genuss und den AOK-Qualitätskriterien

Zubereitung

  • Äpfel waschen, schälen, entkernen und in Streifen schneiden, mit der Stärke vermischen.
  • Mehl, Butter, Zucker, Salz, gemahlene Vanille und Haferflocken mit den Händen zu einem Streuselteig verkneten.
  • Gratinform einfetten, Äpfel einfüllen und mit den Streuseln bestreuen.
  • Crumble im 180 Grad heißen Ofen (Ober- und Unterhitze) auf mittlerer Schiene ca. 25 Min. backen.

Tipp:  Auch mit Beeren, Nektarinen oder Pflaumen können Sie das süße Ofengericht (crumble = engl.: Streusel) zubereiten.

Zutaten

Für 4 Personen

4 reife Äpfel
1 TL Speisestärke
25 g Mehl
25 g weiche Butter
25 g Zucker
1 Prise Salz
1 Msp. gemahlene Vanille
40 g zarte Haferflocken

Rezept Download:

Rezept: Apfel-Crumble
iStock/margouillatphotos

Man muss es schon wollen

Gesund abnehmen mit Genuss - Testimonial Jennifer

Jennifer, 23 Jahre
hat bisher 10 Kilo abgenommen.

Mein Tipp:

mit den Informationen intensiv auseinandersetzen und dran bleiben!

Anfangs hat mir der Wochenplan ganz schön die Augen geöffnet, was ich früher so alles in mich reingefuttert habe. Offen gesagt, war das für mich ein kleiner Schock. Mir ist klar geworden, dass ich ein Mensch bin, der einen Plan braucht, an den er sich klar halten kann. Und er darf nicht radikal sein. Schließlich will ich langfristig gut damit leben.

In den Kursen von „Abnehmen mit Genuss“ lerne ich, welche Lebensmittel für mich gut sind und in welchen Mengen. Ich muss nicht hungern, und da ist sogar ab und an mal ein Stück Schokolade drin. Außerdem mache ich jetzt mehr Sport. Ein Nebenher-Programm ist „Abnehmen mit Genuss“ jedoch nicht. Man muss sich schon drauf einlassen.

Man muss es schon wollen

Gesund abnehmen mit Genuss - Testimonial Jennifer

Jennifer, 23 Jahre
hat bisher 10 Kilo abgenommen.

Mein Tipp:

mit den Informationen intensiv auseinandersetzen und dran bleiben!

Anfangs hat mir der Wochenplan ganz schön die Augen geöffnet, was ich früher so alles in mich reingefuttert habe. Offen gesagt, war das für mich ein kleiner Schock. Mir ist klar geworden, dass ich ein Mensch bin, der einen Plan braucht, an den er sich klar halten kann. Und er darf nicht radikal sein. Schließlich will ich langfristig gut damit leben.

In den Kursen von „Abnehmen mit Genuss“ lerne ich, welche Lebensmittel für mich gut sind und in welchen Mengen. Ich muss nicht hungern, und da ist sogar ab und an mal ein Stück Schokolade drin. Außerdem mache ich jetzt mehr Sport. Ein Nebenher-Programm ist „Abnehmen mit Genuss“ jedoch nicht. Man muss sich schon drauf einlassen.

Login

für registrierte Teilnehmer